Insektensnacks Produkte

Essento kommt nach Deutschland: Schweizer Insektenfood-Pioniere starten Crowdfunding für deutschen Online-Shop und neue Snacks

In der Schweiz ist Essento mit seinen Insekten-Burgern, -Riegeln und -Snacks eine etablierte Größe. Nun will das Unternehmen auch in Deutschland durchstarten und hat dafür eine Crowdfunding-Kampagne gestartet.

Bereits seit 2013 ist das Schweizer Insektenfood-Unternehmen Essento aus Zürich bereits aktiv und gehört damit unangefochten zu den Pionieren für Insekten-Lebensmittel in Europa. Das Team um Mitgründer und CEO Christian BärtschForbes nannte ihn „Herr der Käfer“ – arbeitete in der Schweiz intensiv daran mit, dass dort bereits am 1. Mai 2017 Hausgrillen, Mehlwürmer und Europäische Wanderheuschrecken eine Zulassung als Lebensmittel erhielten. Mittlerweile sind die Insekten-Produkte von Essento in der Schweiz bei über 70 Händlern, darunter die Supermarktkette Coop, sowie über 50 Restaurants erhältlich. Nun will Essento seine Produkte auch nach Deutschland und Österreich bringen.

Insektensnacks für Deutschland-Start

Dafür hat Essento drei neue Insektensnacks für den deutschen (und österreichischen) Markt kreiert. Die drei in der Schweiz zugelassenen Insektenarten – Wanderheuschrecken, Hausgrillen und Mehlwürmer – bietet Essento ganz als gewürzte Snacks an. Es gibt drei Sorten:

  • Hausgrillen (Acheta domesticus), Geschmacksrichtung Paprika
  • Mehlwürmer (Tenebrio molitor), Geschmacksrichtung Salz & Peffer
  • Wanderheuschrecken (Locusta migratoria), Geschmacksrichtung Alpenkräuter

Auf den Verpackungen sind die lateinischen Gattungsnamen der Insekten – Acheta, Tenebrio und Locusta – groß hervorgehoben. Daneben verdeutlicht Essento auch die Schweizerische Herkunft: Durch ein rotes Schweizerkreuz und den Claim „Swiss Made“. Auch die Würzung der Heuschrecken, „Alpine Herbs“, lässt keinen Zweifel an der Herkunft des Produkts. Die Speiseinsekten für die Produkte von Essento stammen aus europäischer Produktion.

Gewürzte Mehlwürmer, Hausgrillen und Wanderheuschrecken von Essento
Gewürzte Mehlwürmer, Hausgrillen und Wanderheuschrecken von Essento.
Foto: Pressebild Essento

Die Snacks sind proteinreich (über 25 Prozent Eiweiß) und sollen eine Alternative zu Chips sein, insbesondere „für sinnvolle Snackmomente, für Genießer, nach dem Sport, zum Feierabendbier, für Flexitarier, für Innovationssucher, für Weltverbesserer und Feinschmecker“, so Essento-Managerin Franzi Westermair gegenüber Insektenwirtschaft.de.

Crowdfunding-Kampagne über Startnext

Ermöglichen soll den Marktstart eine Crowdfunding-Kampagne über Startnext. Das erste Fundingziel sind 12.000 Euro, mit denen die Snacks produziert und der Onlineshop für Deutschland und Österreich freigeschaltet werden soll. Das zweite Fundingziel von 32.000 Euro soll der Entwicklung weiterer Snacks dienen und eine Listung bei deutschen und österreichischen Einzelhändlern ermöglichen.

Eine deutsche Adresse hat Essento bereits: Die Essento Insect Food GmbH mit Sitz im nordrhein-westfälischen Herford.

Bis 23. Juni 2020 können Interessierte das Crowdfunding-Projekt unterstützen. Die Realisierung und Lieferung ist für Juli und August geplant.

Das Kernteam von Essento
Das Kernteam von Essento (v.l.n.r.): Melchior Füglistaller, Christian Bärtsch (CEO), Franzi Westermair

Haupt-Beitragsbild (oben): Pressefoto Essento

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: